Saeboflex muss greifen können – im UKE

Mit spastischer Hand: Weil erst nächste Woche spritzen in meine rechte Hand und Unterarm nach Lübeck, Xeomin spritzen.

Erstes Mal, heute, am 5.1.2015 ins UKE, mit der Saeboflex. Erstes Mal Intensivtraining beim UKE, 3 Stunden jeden Tag bis 9.1. Ich freue mich so! Hoffentlich klappt das! Ein oder 2 Jahre weiter. Jeden Tag 1 Stunde, Ball schmeissen.

Zu Hause ich hab zehn Bälle, in Winsen zehn Bälle, in Warwisch auch zehn Bälle. Nur die Saeboflex-Schiene bringe ich jedes Mal mit.

Gesagt hat die Ergotherapeutin im UKE: Büschen auf und zu machen geht – deswegen die Saeboflex. Und ich selbst fahre alle 4 Monate mache ich, nach Lübeck. Tschuldigung, aber Dr Bäumer ist umgezogen, vom UKE, nach Lübeck, und nur der :) So wichtig ist mir meine geliebte Hand. Alle anderen im UKE auch, ganz klar!

Ich immer denke: wenn die linke Hand gebrochen ist…. und dann?

Die Spastik ist da, und sie wird nie wieder so sein, wie vorher – was?? Aber soweit wie möglich!

Die Ergotherapiedame sagt: „Ich würde Ihnen empfehlen, weitere Therapien während der Intensivwoche zu pausieren, da es sowohl körperlich als auch von der Konzentration sehr anstrengend wird.“

Klaro, mache ich! Packen wir es an! Die rechte Hand muss greifen können. Und noch weiter…. Aber erstmal das!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>