Mit dem rechtshändigen Löffel in den Mund

Mit dem rechten Löffel in den Mund nach dem Saeboflex-Training. Das klappt! Ohne das Training auch jetzt. Mittlerweile schon 30 Löffel, wenn ich direkt davor das Saeboflex-Training gemacht hab. Mittlerweile 20-30-40-50 Bälle. Sie ist weicher und ganz anders von der Stärke her und den Empfindungen und Bewegungen.

Mit Extragriff: zum Beispiel von Behrend (~ 8 Euro) oder den Schlauch vom Baumarkt (links zu sehen).

IMG_5438

 

Ich bin fasziniert mit dem Training von Diana Wolff. Sie ist in der Ergotherapie in Wilhelmsburg „Bärenstark und Lebensfroh“: Mit dem Handtraining von Diana Wolff, vorher Uniklinik Eppendorf (UKE),  jetzt in der Praxis Wilhelmsburg, im Ärztehaus. Perfekt für mich im Sommer!

Die andere Saeboflex-Training gibt es weiterhin in der Uniklinik Eppendorf (UKE).

Die Diana Wolff ist klasse. Sie sagt: Was kann ich für Sie tun? Essen mit rechts? Mit dem Löffel? Oh, cool, sag ich. Jaaaaaaaaa.

Ich lasse mich treiben. Aber irgendwie geht das weiter, das merke ich, weil das ist jedes Mal anders und besser in die Richtung Essen.

Mittlerweile ist das schon soweit dass ich schon ohne Saeboflex essen mit rechts bei nicht weichem Hand (mit kleckern noch) rein in den Mund.

Und auf einmal ist das nach 40 Bällen Saeboflex: Wackeln in die andere Richtung mehrfach. Ohne die Saeboflex auch. Dann hört es auf. Mehr üben mit der Saeboflex! Und dann hinterher ohne die Saeboflex weiter üben

Und das macht richtig Spaß und es bringt was. Für die rechte Hand.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>